Temporäre Abdichtung

Nach Abschluss einer Deponie oder eines Deponieabschnittes ist eine qualifizierte Oberflächenabdichtung gemäß Deponieverordnung aufzubringen.

Aus Standsicherheitsgründen sind häufig die auftretenden primären Setzungen abzuwarten. So ist zu gewährleisten, dass das endgültige Dichtungssystem langfristig seine uneingeschränkte Funktion erhält. Da die Aufbereitung des in dieser Phase anfallenden Sickerwassers erhebliche Kosten verursacht ist es für die Deponiebetreiber wirtschaftlich hochinteressant, eine temporäre oder auch betriebliche Abdichtung einzubauen.

Die Kosten für diese betrieblichen / temporären Abdichtungssysteme amortisieren sich innerhalb weniger Jahre.

 

Deponie Lüneburg

Zwischenabdichtung mit Reifen als Windsicherung.