Bentonitmatten

Geosynthetische Tondichtungsbahnen (GTD) werden auch Bentonitmatten oder Tondichtungsbahnen genannt. Geosynthetische Tondichtungsbahnen sind industriell gefertigte Verbundprodukte und bestehen aus zwei Geotextillagen mit einer Füllung aus Ton, typischerweise Bentonit. Das Bentonit übernimmt hierbei die Funktion der hydraulischen Barriere (Abdichtung).

Haupteinsatzgebiete für geosynthetische Tondichtungsbahnen sind Oberflächendichtungssysteme im Deponiebau und Abdichtungen bei Verkehrsanlagen, Wasserstraßen und Kanälen.

Wesentliche Vorteile von geosynthetischen Tondichtungsbahnen sind die geringere Schichtdicke gegenüber mineralischen Dichtungsstoffen bei gleichwertiger Dichtungswirkung und die Minimierung des maschinentechnischen Aufwands.