DuoLock - Spundwand

Spundwände werden in verschiedenen Bereichen des Tiefbaus verwendet. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen statisch wirksamen Spundwänden und denen ohne statische Funktion. So werden Spundwände beispielsweise als Verbauelement zur Sicherung von Baugruben oder Geländesprüngen eingesetzt, oftmals verhindern Spundwände jedoch ausschließlich Wasserwegigkeiten oder Kapseln vorhandene Kontaminationen ein. Spundwände werden traditionell aus Stahl gefertigt, können jedoch ebenfalls aus Kunststoffen hergestellt werden. Kunststoffspundwände sind grundsätzlich in allen Bereichen einsetzbar, in der auch die traditionelle Stahlbohle Verwendung findet.

Spundwände aus Kunststoff lassen sich grundsätzlich wie Stahlspundwände in den Boden einbringen. Bei komplizierten Bodenverhältnisse ist der Einsatz einer aus Stahl gefertigten Mutterbohle notwendig, die das Einbringen der Kunststoffbohlen ermöglicht. Durch den verwendeten Rohstoff (PVC-U ohne Einsatz von Weichmachern) wird eine hohe Beständigkeit garantiert. Durch das geringe Eigengewicht wird neben einer optimierten Baustellenlogistik eine hohe Wirtschaftlichkeit garantiert.